Zur Startseite der Webseite

Saisonstart nach Maß leider verpasst

Am 2. Spieltag der Saison musste unser FSV am Sonntag nach Goppeln zur SG Gebergrund! Nach dem Auftaktsieg in der Vorwoche musste das Trainerteam die ein oder andere Absage hinnehmen, sodass auf der Bank nur die leicht erkrankte Janine Lohse Platz nahm! Trotzdem wollte man den zum eigentlichen Saisonstart säumigen "Edelfans" bei ihrem ersten Spiel der Saison etwas bieten und gegen die Goppelnerinnen war es zudem in den letzten Jahren meist ein Duell auf Augenhöhe!

Pünktlich pfiff der im späteren Spielverlauf bis auf wenige kleinere Fehler souveräne  Schiedsrichter die Partie an! Doch so richtig wollten beide Mannschaften bei dem durchwachsenen Wetter nicht loslegen. So plätscherte das Spiel in den Anfangsminuten so vor sich hin. Viele Fehlpässe und unzählige Einwürfe prägten das Bild. Der FSV versuchte in den ersten Minuten defensiv sicher zu stehen und kam erst nach 12 Minuten durch Sophie Eckart zum ersten Abschluss! Doch mit dieser ersten Offensivaktion verlor man auch gleich mal die defensive Stabilität, sodass die Goppelnerinnen nur eine Minute später die Führung markieren konnten! Der FSV bekam zentral keinen Zugriff, weshalb die technisch begabte Nr. 12 der Gastgeber sich den Ball ohne große Probleme in Schußposition bringen konnte und diese mit einem beherzten Schuß zur Führung nutzte. Die Schlottwitzerinnen schüttelten sich kurz und waren nun um Spielkontrolle bemüht. Dabei hatte man Pech, als Kliemt eine gute Chance liegen ließ. Doch Mitte der ersten Hälfte ließen anscheinend bei den ersten schon die Kräfte nach und Goppeln war nun die bessere Mannschaft. Dies konnten auch die teils stark "übermotivierten Attacken" von Eckart nicht ändern, die dafür von ihrem Trainer die korrekte "Abkühlungspause" bekam! In der Folge konnte der FSV das Spiel einfach nicht mehr unter eigene Regie bringen und wollte sich wohl mit dem knappen Rückstand in die Pause retten! Doch da hatte man die Rechnung ohne Nr. 13 der Gastgeberinnen gemacht, die kurz vor der Pause 2-mal nicht entschlossen genug unter Druck gesetzt wurde und sich beide Male dafür bedankte und das Ergebnis in die Höhe schraubte! Kapitänin Jahn im Tor schaute wie schon beim 1:0 nur hinterher und so ging's mit 3:0 in die Kabine!

Halbzeitpause und die mitgereisten Zuschauer waren gespannt, ob der FSV hier noch eine Antwort parat hat oder sich seinem Schicksal ergibt!

15 Minuten später sollte es die Auflösung geben und diese schien vorerst auf eine spannende 2. Hälfte hinzudeuten! Die Schlottwitzer Mädels rafften sich auf und zeigten in den ersten Minuten, dass sie hier noch nicht geschlagen sind! Nur leider ging diese gute Phase genauso schnell vorbei, wie sie kam und damit ist die Geschichte der 2. Halbzeit auch recht schnell erzählt:
Im Schlottwitzer Spiel fehlte fortan das Selbstvertrauen. Niemand wollte so recht das runde Leder und wenn es dann doch mal vor einem der Schlottwitzer Füße lag, wollte man es auch möglichst schnell wieder los werden, anstatt Ruhe und Kontrolle in die eigenen Aktionen zu bringen. So kam von Schlottwitzer Seite nicht mehr viel und die Hausdamen schienen mit dem sicheren Sieg zufrieden. Zwei gute Aktionen der Goppelner Nr. 12 reichten somit um das Ergebnis noch ein wenig in die Höhe zu schrauben! Das war's dann aber auch von Halbzeit 2!

Abschließend muss man eingestehen, dass die Goppelner Damen in der Sommerpause einen weiteren Sprung nach vorn machen konnten, dessen Nachweiß unsere Frauen zumindest an diesem Tag schuldig blieben!
Nächste Chance es besser zu machen gibt's am Sonntag, den 04.10.15 um 14 Uhr zu Hause gegen Neuling Radeberg! Dazwischen liegen 2 Trainingswochen und das Testspiel am Sonntag, den 27.09.15 um 14 Uhr gegen Schmiedeberg!

Der FSV spielte mit:
Jahn 1 - Bahr 3 , Görsch 13 , Nitzsche 7- Kliemt 6 (Lohse 10) , Eckart 8 , Dittrich 11


Bericht: R. Rädisch

Termine

Keine Veranstaltungen gefunden.